Zum Inhalt springen

Bienen bügeln…

… zumindest riecht es heute im Nähzimmer exakt so.

Heute gibt es einen kurzen Beitrag zum Thema „wohin mit Webware-Reststücken“ & Nachhaltigkeit.

Beim Imker des Vertrauens habe ich ein bisschen reines Bienenwachs geschnorrt – keine Angst es wurde keine Bienen verletzt, sie sind alle super versorgt & handgestreichelt – und habe im Anschluss meine Restekiste nach Webware-Rest durchsucht.

Die Reststückchen unterschiedlichster Größe habe ich dann mit der Zick-Zack-Schere begradigt – somit franzt der Stoff nimmer aus.

Dann habe ich das Wachs verflüssigt (Wasserbad) und es dann auf den Stoff gepinselt. Zum Schluss habe ich die Tücher zwischen zwei Lagen Backpapier nochmal gebügelt.

Es gibt eine mega Sauerei wenn man zuviel Wachs nimmt und das überall hin tropft 🙄🙄

Fertig.

Ums Schnittchen wickeln, mit den Händen (Körperwärme) formen.
Mit nem kalten feuchten Lappen sauber machen.

Wenn’s mal Knicke bekommt, einfach mit der Lage Backpapier wieder bügeln, dann verteilt sich das Wachs wieder und weiter geht’s.


Stoffe: aus der Restekiste // Wachs: vom Imker des Vertrauens

Blog abonnieren

Loading

Datenschutz:
Wir speichern deinen eingebenen Namen und deine eingebene E-Mail auf unserem Server. Wir nutzen diese Daten ausschließlich um dir eine E-Mail zu schicken wenn wir einen neuen Beitrag online gestellt haben.

Unsere Datenschutzseite

Ein Kommentar

  1. Die Mama Die Mama

    So innovativ. Und doch so einfach. Spart jede Menge Müll und ersetzt die Plastikdose. Gut gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.