Zum Inhalt springen

Mehrfarbiges Plotten…

… ich habe eine ganze Zeit viel dazu gelesen, mir bei YouTube ein zwei Videos dazu angeschaut und es doch ewig vor mir her geschoben.

Schlussendlich habe ich mich einfach getraut. 😎😎😎

Es ist eigentlich gar nicht so schwer, wenn man das Grundprinzip einmal verstanden hat. Bei Miriam von plottertante.de gibts n super ErklärBär-Video dazu.

Das Wichtigste ist glaube ich, sich die Datei so zu gruppieren, dass man wirklich alle Teile des Motives auf der richtigen Farbe hat. Mir half es jetzt beim ersten Mal, die Reihenfolge aufzuschreiben.

Hier ist das fertige Ergebnis:

Ich bin einfach nur schwer begeistert, wie einfach es eigentlich ist. 😎

Was mir bei der jetzt aufgefallen ist: wenn ich alle Dateien eins zu eins so plotte, dann passt es auch haargenau zusammen – d.h. ich plotte z.b. das weiße Häubchen und den weißen Kittel: normalerweise würde ich das foliensparend nahe zusammen schieben, plotten, auseinander schneiden und einzeln einsetzen.

Wie man oben auf dem Bild schön sehen kann, habe die Datei im ursprünglichen Abstand gelassen, so gucke ich nur oben und unten, ob es passt und dann passt auch der Rest 🙂

Datei: „Wehwehchen“ von Céline Adekunle Design // Folie: EvLis Needle Dd

Blog abonnieren

Loading

Datenschutz:
Wir speichern deinen eingebenen Namen und deine eingebene E-Mail auf unserem Server. Wir nutzen diese Daten ausschließlich um dir eine E-Mail zu schicken wenn wir einen neuen Beitrag online gestellt haben.

Unsere Datenschutzseite

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.